Datenschutzerklärung

1. Einleitung

 

Diese Datenschutzinformationen informieren über die Verarbeitung personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Angebot der Corona-School e.V. .

Die Corona-School e.V. (im Folgenden auch "wir") verarbeitet personenbezogenen Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit diesen Datenschutzinformationen sowie den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der EU Datenschutz-Grundverordnung ("DSGVO"). Wir verarbeiten nur solche personenbezogenen Daten, die (i) freiwillig auf der Webseite der Corona-School gemacht wurden und die für die Vermittlung geeigneter Lernpartner, einschließlich der Auswahl geeigneter Studenten, erforderlich und (ii) die technisch für die Bereitstellung und Nutzung der Website nötig sind.

Bei der Erstellung dieser Datenschutzinformationen haben wir uns bemüht, die Datenschutzinformationen so leicht verständlich und transparent wie möglich zu gestalten. Sollten dennoch Fragen oder Anmerkungen zu den Datenschutzinformationen oder der Verarbeitung der personenbezogenen Daten bestehen, können diese an die in Ziffer 2 dieser Datenschutzinformationen aufgeführten Kontaktmöglichkeiten gerichtet werden.

Die in diesen Datenschutzinformationen verwendeten Begrifflichkeiten basieren auf den Definitionen der DSGVO. Wir unterliegen außerdem den Bestimmungen des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes. Die Texte der DSGVO sowie des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes sind unter folgenden Fundstellen im Internet abrufbar:

 

2. Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

 

Verantwortlich für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist:

Corona School e.V.

Dorotheenstraße 157

53119 Bonn
kontakt@corona-school.de

Vertretungsberechtigter Vorstand

Christopher Reiners, Lukas Pin, Rosa Kreider

Registergericht: Amtsgericht Bonn

Registerblatt VR 11607

 

Sämtliche Fragen zum Thema "Datenschutz" können an die vorgenannten Kontaktmöglichkeiten oder an die speziell für Datenschutzanfragen eingerichtete E-Mail-Adresse datenschutz@corona-school.de gerichtet werden.

 

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

 

a) Technisch notwendige Daten bei einem Websitebesuch

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist ausschließlich, Besuchern der Webseite die Nutzung der Webseite zu ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • IP-Adresse

  • Datum und Uhrzeit der Abfrage/des Seiten-Aufrufs

  • Zugriffsstatus/http-Statuscode

  • Übertragene Datenmenge

  • Website, von der die Anfrage kommt

  • Internetbrowser-Typ, einschließlich Sprache und Version des Browsers

  • Betriebssystem des Geräts, mit dem die Webseite abgerufen wird

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist ein berechtigtes Interesse der Verantwortlichen der Corona-School e.V. (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Verantwortlichen haben ein Interesse daran, im Rahmen ihres sozialen Engagements ein Angebot für eine Vielzahl an Personen verfügbar zu machen und dafür das Internet als Medium zu nutzen. Die vorgenannten personenbezogenen Daten sind technisch notwendig, um den Besuch der Webseite zu ermöglichen Ohne die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist eine Nutzung der Webseite technisch nicht möglich. Die Bereitstellung der Daten ist daher erforderlich, um die Webseite abrufen zu können.

Hinweis: Der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu diesem Zweck kann widersprochen werden. Nähere Angaben zum Widerspruchsrecht sind dem Abschnitt „Betroffenenrechte“ in Ziffer 6 dieser Datenschutzinformationen zu entnehmen.

b) Personenbezogene Daten von Schüler*innen

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist ausschließlich die Registrierung als Schüler*in in der Corona-School e.V. zur Vermittlung an einen geeigneten Lernpartner. Zu diesem Zweck werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Vor- und Nachname

  • E-Mail-Adresse

  • Schulklasse

  • Schulfach, für das Unterstützung benötigt wird

  • Freitextfeld für weitere Angaben

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Einwilligung der betroffenen Person bzw. des Trägers der elterlichen Verantwortung (Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 7 und 8 DSGVO). Die Einwilligung dient auch als Rechtsgrundlage für die Übermittlung der personenbezogenen Daten an geeignete Lernpartner (Student*innen) sowie die Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union.

Hinweis: Die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerruflich und freiwillig. Nähere Angaben zum Widerruf der Einwilligung sind dem Abschnitt „Betroffenenrechte“ in Ziffer 6 dieser Datenschutzinformationen sowie der Einwilligungserklärung auf der Webseite der Corona-School e.V. zu entnehmen.

c) Personenbezogene Daten von Student*innen

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist ausschließlich die Registrierung als Student*in der Corona-School, einschließlich der Überprüfung der Zuverlässigkeit und Geeignetheit als Lernpartner für Schüler*innen durch Dritte. Zu diesem Zweck werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Vor- und Nachname

  • Uni E-Mail-Adresse

  • Schulfach, für das Unterstützung angeboten werden kann

  • Freitextfeld für weitere Angaben

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Einwilligung der betroffenen Person (Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO). Die Einwilligung dient auch als Rechtsgrundlage für die Übermittlung der personenbezogenen Daten an natürliche Personen, die die Überprüfung der Zuverlässigkeit und Geeignetheit als Lernpartner in einem Online-Interview durchführen, zur Übermittlung an geeignete Lernpartner (Schüler*innen) sowie die Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union.

Hinweis: Die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerruflich und freiwillig. Nähere Angaben zum Widerruf der Einwilligung sind dem Abschnitt „Betroffenenrechte“ in Ziffer 6 dieser Datenschutzinformationen sowie der Einwilligungserklärung auf der Webseite der Corona-School e.V. zu entnehmen.

 

 

4. Übermittlung personenbezogener Daten

 

a) Übermittlung an Dritte

Personenbezogene Daten im Zusammenhang mit den in Ziffer 3 lit. b) und c) genannten Zwecken werden an Dritte entsprechend der jeweiligen Einwilligungserklärung auf der Corona-School Website übermittelt.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch diese Dritten erfolgt auf privaten IT-Geräten. Es kann im Rahmen der Übermittlung dazu kommen, dass personenbezogene Daten an E-Mail Server (bspw. google-mail oder @me.com) außerhalb der Europäischen Union übermittelt werden.

b) Auftragsverarbeitung durch Dritte

Für den Betrieb der Webseite der Corona-School e.V., einschließlich der Kommunikation über E-Mails, ist der Einsatz von Dritten (Website-Hostern, E-Mail-Server Betreibern) erforderlich. Die Corona-School hat mit diesen Dritten geeignete Vereinbarungen über eine Auftragsverarbeitung getroffen, um sicherzustellen, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch diese Dritten im Auftrag und zu den technisch notwendigen Zwecken erfolgt.

Folgende Dritte sind Auftragsverarbeiter:

5. Speicherdauer der personenbezogenen Daten

 

Grundsätzlich gilt, dass die personenbezogenen Daten gelöscht werden, sobald der Zweck für die Verarbeitung erreicht ist. Dies ist regelmäßig nach den unten in dieser Ziffer 5 genannten Zeiträumen der Fall.

Eine Speicherung über die Erreichung des Verarbeitungszwecks hinaus kann jedoch dann erfolgen, wenn eine Speicherung in Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften der Europäischen Union verpflichtend vorgesehen ist. Die davon betroffenen personenbezogenen Daten werden dann - nach Erreichen des Verarbeitungszwecks - bis zum Ablauf einer solchen vorgeschriebenen Frist gesperrt und mit Ablauf der vorgeschriebenen Frist gelöscht.

Soweit keine solche vorgeschriebene Frist besteht, sperren und speichern wir die personenbezogenen Daten nach Erreichung der Verarbeitungszwecke wie folgt:

  • Technisch notwendige Daten bei einem Website-Besuch: 7 Kalendertage

  • Personenbezogene Daten von Schüler*innen: 180 Tage oder bis zum Widerruf der Einwilligung

  • Personenbezogene Daten von Student*innen: 180 Tage oder bis zum Widerruf der Einwilligung

 

6. Betroffenenrechte

 

Das Datenschutzrecht gewährt eine Reihe von Rechten, die eine Durchsetzung von Ansprüchen auf eine rechtmäßige Verarbeitung der personenbezogenen Daten ermöglichen. Nach der DSGVO bestehen folgende Rechte:

  • ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

  • ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

  • ein Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

  • ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

  • ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

  • ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Die vorgenannten Rechte können gegenüber den in Ziffer 2 dieser Datenschutzinformationen genannten Verantwortlichen geltend machen. Für die Geltendmachung reicht eine einfache Mitteilung an die in Ziffer 2 genannten Kontaktdaten, beispielsweise an die E-Mail-Adresse datenschutz@corona-school.de.

Es besteht außerdem ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Dieses Recht gilt unabhängig eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Hinweis zum Widerruf einer Einwilligung: Die Erteilung einer datenschutzrechtlichen Einwilligung ist freiwillig. Eine solche Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft formlos gegenüber den Verantwortlichen widerrufen werden (bspw. per E-Mail an: datenschutz@corona-school.de). Durch den Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitungen bis zum Zeitpunkt des Widerrufs jedoch unberührt. Nähere Informationen sind im Text der jeweiligen Einwilligungserklärung enthalten.

7. Cookies

LOADING COOKIE DECLARATION…

Corona School e.V.

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • YouTube

© 2020 by Corona School e.V.

Datenschutzerklärung

Impressum